Ihr Anwalt für Arbeitsrecht in Bremen und bundesweit - Fachanwaltskanzlei

Herzlich willkommen!
Ich kämpfe für Ihr Recht! 

  • Sie bekommen kompetente Hilfe bei allen arbeitsrechtlichen Konflikten und Rechtsfragen.
  • Ich verfüge über viele Jahre Erfahrung im Arbeitsrecht durch Tätigkeit als Gewerkschaftssekretär (DGB und IG Metall) und als Fachanwalt für Arbeitsrecht
  • Als Rechtsanwalt für Arbeitsrecht bringe ich langjährige Erfahrungen aus tausenden von Gerichtsverfahren ein.
  • Außerdem habe ich fundierte Erfahrungen in der Auseinandersetzung zwischen betrieblichen Interessenvertretern und der Seite der Arbeitgeber als Gewerkschaftssekretär und Rechtsanwalt, ich berate Betriebsräte namhafter Unternehmen.
  • Ich helfe Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Interessen als Arbeitnehmer - hier seien z.B. genannt:  bei Abmahnung, Arbeitsvertrag, Aufhebungsvertrag, Kündigung und Kündigungsschutzklage.
  • Ich prüfe Ihren Anspruch auf eine Abfindung, kann für Sie tätig werden und Sie vertreten. - Vor dem Arbeitsgericht Bremen, aber auch bundesweit.
  • Ich biete rechtliche Vertretung für alle Fragen des Arbeitsrechts für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer an.
  • Interessenvertretung auch für Betriebs- und Personalräte

Die Vorteile unserer Kanzlei in Bremen für Sie: 

  • Individuelle Betreuung durch den Chef persönlich,
  • kurze Kommunikationswege,
  • zeitnahe Vereinbarung von Terminen.

Anwalt für Arbeitsrecht in Bremen:

Ich arbeite mit Liebe zu meinem Fach, Pflichtbewusstsein und energischem Engagement für meine Mandanten. Das schlägt sich auch in der hohen Erfolgsquote der von mir bearbeiteten Fälle und der Höhe der erstrittenen Abfindungen im Kündigungsschutzprozess nieder. Auch schwierigste Fälle gehe ich sehr gern an. Prozesse, die ich führe, haben immer ein sinnvolles Ziel für den Mandanten. Sinnloses Prozessieren zulasten der Mandanten lehne ich strikt ab.

Mandanten haben mir öfters gesagt, ich sei ein „Anwalt für Arbeitsrecht zum Anfassen“, und das bin ich auch gern.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich keine kostenlose Rechtsberatung erteile, auch nicht am Telefon.
 

 

Gut zu wissen: Aufhebungsvertrag und Abfindung

Wenn ein Arbeitnehmer und ein Arbeitgeber beschließen, das Arbeitsverhältnis vorzeitig zu beenden, kann ein Aufhebungsvertrag eine sinnvolle Lösung sein. Hierbei handelt es sich um eine Vereinbarung, die sämtliche Modalitäten der Beendigung des Vertrags regelt. Oftmals geht ein Aufhebungsvertrag mit einer Abfindung einher, die dem Arbeitnehmer als Ausgleich für den Verlust seines Arbeitsplatzes gezahlt wird. Die Höhe dieser Abfindung hängt dabei von verschiedenen Faktoren ab, wie etwa der Betriebszugehörigkeit oder der Position des Arbeitnehmers im Unternehmen. Vor Abschluss eines Aufhebungsvertrags sollte sich der Arbeitnehmer jedoch unbedingt beraten lassen, um die bestmögliche Abfindung zu erhalten und etwaige Nachteile zu vermeiden. Ein Aufhebungsvertrag kann sowohl für den Arbeitnehmer als auch für den Arbeitgeber Vorteile haben. So kann beispielsweise eine schlechte Arbeitsatmosphäre vermieden werden, wenn eine Trennung in gegenseitigem Einvernehmen erfolgt. Auch kann der Arbeitgeber so eine Kündigung vermeiden, die oft mit hohen Abfindungszahlungen einhergeht. Allerdings sollte ein Aufhebungsvertrag nur unter gewissen Umständen abgeschlossen werden, da sonst eventuelle Rechtsansprüche des Arbeitnehmers auf Arbeitslosengeld verloren gehen können. Wenn ein Arbeitnehmer einen Aufhebungsvertrag unterzeichnet, sollte er sich klar darüber sein, welche Rechte und Pflichten er damit eingeht und seine Entscheidung gut überdenken.

Ralf C. Bonkowski: Fachanwalt für Arbeitsrecht Bremen

Der Vorteil meiner Kanzlei in der Bremer Innenstadt für Sie:
Ich bin für jede/n Mandantin/Mandanten gut zu erreichen, sei es mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Pkw, die Wege zu den Gerichten sind kurz.
Betriebsräte und Personalräte kann ich von hier aus kostengünstig und schnell in den Betrieben erreichen.

Arbeitsrecht Bremen ist ein wichtiger Bereich des deutschen Arbeitsrechts, das die Rechte und Pflichten von Arbeitgebern und Arbeitnehmern regelt. Es beschäftigt sich mit verschiedenen Aspekten wie Arbeitsverträgen, Kündigungen, Lohn- und Arbeitszeitregelungen sowie Diskriminierung und Mobbing am Arbeitsplatz. Das Arbeitsrecht ist in Deutschland sehr umfangreich und kann für Arbeitnehmer oft sehr komplex sein. Ein Anwalt für Arbeitsrecht Bremen kann in diesem Fall eine wichtige Unterstützung bieten und Arbeitnehmern bei der Durchsetzung ihrer Rechte helfen. 

Presse

Artikel im Weser-Kurier

Artikel der Journalisten Marc Hagedorn und Peter Hanuschke im Weser-Kurier vom 16.11.2021 und 18.11.2021 zur Corona-Pandemie: Diskussion um Impfpflicht und Auskunftspflicht für Arbeitnehmer über den Impfstatus.


Artikel in der Frankfurter Rundschau

Artikel des Journalisten Steffen Hermann in der Frankfurter Rundschau vom 11.06.2021 zu Interessenausgleichs- und Sozialplanverhandlungen bei der Meyer-Werft in Papenburg „Werft ohne Schiffe“, Rechtsanwalt Bonkowski wurde von Herrn Hermann befragt.
weiterlesen
eingestellt am 18.06.2021 

Meine Arbeitsrechts-News für den Februar 2024

Das Bundesarbeitsgericht hat entschieden, dass ein Betriebsrat nicht darauf verwiesen werden kann, anstelle einer Präsenzschulung ein kostengünstiges Webinar zu besuchen (Beschluss vom 07.02.2024, Aktenzeichen 7 ABR 8/23, Pressemitteilung des Bundesarbeitsgerichts vom 07.02.2024).
weiterlesen
eingestellt am 15.02.2024 

Der Text „Wir sind ein junges, dynamisches Team mit Benzin im Blut und suchen Verstärkung“ in einer Stellenanzeige stellt keine Diskriminierung des Alters dar. Ein Entschädigungsanspruch und Schadensersatzanspruch nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz lässt sich daraus nicht herleiten. (Landesarbeitsgericht Mecklenburg-Vorpommern, Urteil vom 17.10.2023, Aktenzeichen 2 Sa 61/23)
weiterlesen
eingestellt am 07.02.2024 

Freigestellte Betriebsratsmitglieder müssen bei einer Betriebsratstätigkeit außerhalb des Betriebsgeländes der Arbeitgeberin nur die Dauer ihrer voraussichtlichen Abwesenheit mitteilen und sich nach Rückkehr zurückmelden. Den Ort ihrer Betriebsratstätigkeit müssen sie der Arbeitgeberin nicht mitteilen. Nicht freigestellte Betriebsratsmitglieder müssen der Arbeitgeberin zusätzlich auch den Ort der Betriebsratstätigkeit bekannt geben. (Bundesarbeitsgericht, Beschluss vom 30.01.2014, Aktenzeichen 18 TaBV 1052/13)
weiterlesen
eingestellt am 01.02.2024 

Die aktuellste Bewertung (23.10.2023)

Herr Bonkowski und sein Team vertraten mich im Falle einer Kündigungsschutzklage. Ich erlebte von Beginn an, ein hohes Maß an Professionalität, Kompetenz und ein sehr zügiges arbeiten.
F 1956., am 23.10.2023  bei Google, 5-Sterne

 

Ralf Bonkowski - Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht in Bremen und bundesweit

 

Verhalten bei Kündigung

Bei einer Kündigung des Arbeitsverhältnisses sollten Sie ruhig bleiben und überlegt handeln. Ich helfe Ihnen von Anfang an, den für Sie in Ihrer Situation richtigen Weg zu finden.
Zu den Infos zur Kündigung

Arbeitsrecht für Betriebsräte

Betriebsräte sind Praktiker und Politiker im Betrieb. In rechtlich komplizierten Situationen stehe ich Ihnen mit rechtlichem Know-how und zielgerichteter Arbeit zur Seite.
Zum Arbeitsrecht für Betriebsräte

Aufhebungsvertrag

Ein Aufhebungsvertrag kann gefährlich oder auch sinnvoll sein. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Ich helfe Ihnen, die Situation zu analysieren und die richtige Entscheidung zu finden.
Zu den Infos zum Thema Aufhebungsvertrag

Fachanwalt für Arbeitsrecht Bremen
Tel.: 0421 24400848